„Just another Coach!?” oder: Wer ist Annika Felber?

Ich bin eigentlich schon immer eher der vernünftige und vorsichtige Typ gewesen, aber wenn es darauf ankam, bin ich dann doch – oft auch zu meiner eigenen Überraschung – mit vollem Risiko meiner inneren Stimme gefolgt: Zum Glück!

Ich habe als (t)rotzigerTeenie die Schule geschmissen, weil ich Schule mit 17 sinnlos fand und ganz andere Sorgen hatte. Das stellte sich später, Sie werden nicht überrascht sein, als nicht besonders schlau heraus. Also habe ich – nach meiner Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin – mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt.

Und immerhin: Der NC reichte für einen begehrten Studienplatz in Psychologie – sogar in meiner Wunschstadt Kiel.

Und doch: Zum Schrecken des ein oder anderen habe ich mein Psychologie Studium trotz des Studienplatzprivilegs, und obwohl ich alle Scheine für das Vordiplom hatte (im statistiklastigen Kiel gar nicht so leicht muss man wissen), nicht zu Ende gemacht.

Warum?

Coach Kiel

Weil es gegen meine Überzeugung war, an den „statistisch ausmessbaren Menschen” zu glauben. Auch gefiel mir die rigide schwarz weiß Vostellung über kranke und gesunde Verhaltensweisen so gar nicht.

Schon damals wollte ich unbedingt eine eigene Praxis und der Abschluss wäre meine Eintrittskarte gewesen: Aber: Dieser Weg war irgendwie einfach nicht mein Weg!

Können Sie und Ihr euch vorstellen, was da los war?

Ich bin dann erst einmal eine Zeit wieder arbeiten gegangen. Irgendwo musste ja auch das Geld herkommen.

Doch am Ende wurde ich für meine mutigen Entscheidungen belohnt:

Tu was du liebst

Ich bekam noch während des Pädagogik Studiums (das schloss ich übrigens ab 😉 ) ein Stipendium für eine systemische Lerncoach Weiterbildung.

Später erhielt ich dann eine weitere wegweisende Chance: Ich konnte eine zweijährige „große Weiterbildung” zur systemischen Beraterin zu sehr guten Konditionen (ich hatte nicht viel Geld damals) bei einer großartigen und erfahrenen Ausbilderin machen.

So wurde ich Coach. Und ich konnte mich schlussendlich selbstständig machen und hatte die Praxis, die ich immer wollte – aber zu meinen Bedingungen. Und dieser Weg hat mich, wie man so schön sagt, zu der gemacht, die ich bin.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich weiß, was es bedeutet, vor den großen und kleinen Entscheidungen des Lebens zu stehen. Und ich weiß auch, was es bedeutet, (wieder) bei Null anfangen zu müssen, zu zweifeln, zu hadern, verunsichert zu sein, nachts manchmal wach zu liegen…

Systemische Beraterin Kiel

Ich glaube, das wir alle (eigentlich) wissen, was gut und was schlecht für uns ist. Manchmal fehlt nur irgendetwas, um „das Gute” dann schlussendlich umsetzen zu können. Und für mich ist es nicht nur ein Job, sondern auch eine Leidenschaft, Menschen dabei zu unterstützen, das Richtige (für sich) zu finden UND zu tun!

Sich hinter sich selbst zu stellen, mutige und starke Entscheidungen zu treffen, wieder aufzustehen, zu lernen sich (wieder) selbst zu lieben, für die Partnerschaft zu kämpfen oder sie endgültig loszulassen, berufliche Neuanfänge zu wagen uvm.

Und so bin ich am Ende vielleicht ja doch nicht just another Coach…

Aber machen Sie sich doch am besten selbst ein Bild von mir und kommen Sie zu einem unverbindlichen und kostenlosen Erstgepräch (30 min) vorbei. Nehmen Sie hierfür ganz einfach per Telefon, E-Mail oder Formular Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie!

Beratung mit System – Annika Felber: Einzelberatung Kiel | Paarberatung Kiel | Lerncoaching Kiel

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne © nile auf Pixabay; Mein Weg © Pexels auf Pixabay; Tu was du liebst congerdesign auf Pixabay